COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Luciano Berio: Calmo

  • für Mezzosopran und 22 Instrumente
  • 2 0 4 1 - 1 2 1 0 - Schl, Hf, Asax, Va(3), Vc(3), Kb(2)
  • Dauer: 20’
  • Solisten:
    Mezzosopran
  • Instrumentierungsdetails:
    kleine Flöte (+Fl)
    Altflöte in G
    kleine Klarinette in Es
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    Bassklarinette in B
    Altsaxophon in Es
    Fagott
    Horn in F
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    Posaune
    Schlagzeug
    Harfe
    Viola(3)
    Violoncello(3)
    Kontrabass(2)
  • Komponist: Luciano Berio
  • Textdichter: HomerEdoardo Sanguineti Saadi
  • Widmung: written for Paul Sacher

Werkeinführung

Luciano Berio und Bruno Maderna waren enge Freunde; Berio hat immer betont, wie viel er vom um fünf Jahre älteren Komponisten und Dirigenten gelernt hätte. Calmo ist ein Klagelied auf den früh Verstorbenen. Es ist von Hinweisen auf den Freund umwoben - schon die Textwahl hat einen Bezug zu Maderna: Berio hat Gedichte vertont, die sein Freund einmal verwendet hat. Über lange Strecken singt die Mezzosopranistin ohne Unterbrechung, als ob sie ihre Klage gen Himmel schriee. Das Stück hat die Atmosphäre einer dramatischen Szene aus einer griechischen Tragödie; es ist ein rührendes Zeugnis des Verlusts, den Berio mit dem Tod Madernas erlitten hatte.

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Milano (IT)
Datum:
25.03.1974
Dirigent:
Luciano Berio
Hauptsolisten:
Paoletti

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke