COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Morton Feldman: On Time and the Instrumental Factor

  • für Orchester
  • 4 3 3 3 - 2 3 3 1 - Hf, Cel, Glsp, Str
  • Dauer: 8’
  • Instrumentierungsdetails:
    kleine Flöte
    1. Flöte
    2. Flöte
    Altflöte in G
    1. Oboe
    2. Oboe
    Englischhorn
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    Bassklarinette in B
    1. Fagott
    2. Fagott
    Kontrafagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    1. Trompete in B
    2. Trompete in B
    Basstrompete
    1. Posaune
    2. Posaune
    Bassposaune
    Tuba
    Glockenspiel
    Harfe
    Celesta
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Morton Feldman

Abdruckgenehmigung (digital/analog)

Angaben zum Werk

Anfragesteller

Informationen zur Publikation

Bitte kontrollieren Sie nochmals die von Ihnen angegebenen Daten - herzlichen Dank.

Die Lizenz, sowie unsere Konditionen erhalten Sie schriftlich. Durch Anklicken des Buttons "Anfrage senden" übermitteln Sie uns Ihre Daten, welche von der Universal Edition geprüft werden. Es steht der Universal Edition frei, Ihnen auf Grundlagen Ihrer Angaben ein Anbot zu übermitteln. Aus der Übermittlung Ihrer Anfrage kann noch kein Anspruch auf Erteilung einer Lizenz abgeleitet werden.

Werkeinführung

Die Klänge sind eher direkt für die Instrumente denn als ein Arrangement für Klavier konzipiert worden, das dann zu orchestrieren gewesen wäre. Zuerst wurden sie, einer nach dem andern, als nichtmetrische, doch feste Einheiten, das heißt in einer nichtmetrischen chronologischen Folge, notiert. Ich baute dann jeden Klang gemäß seiner akustischen Realität auf (wobei darauf Bedacht zu nehmen war, wie lange es dauert, bis er „Anspricht“) und fand einen Rhythmus, in dem die Klänge dann ohne Spannung, ohne Schwere und ohne Bindung an ein Taktmaß frei atmen konnten. Es gibt mir also vor allem um die natürliche Dauer jedes Klangs und um sein Verhältnis zu einem entsprechenden instrumentalen Timbre.

Morton Feldman

Uraufführung

Datum:
24.04.1971
Orchester:
Dallas SO
Dirigent:
Richard Dufallo

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke