Wolfgang Amadeus Mozart: Die drei Rondos
Wolfgang Amadeus Mozart
Die drei Rondos
EUR  12,95
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Wolfgang Amadeus Mozart: Die drei Rondos für Klavier KV485, 494, 511

  • Komponist: Mozart Wolfgang Amadeus
  • für Klavier
  • Schwierigkeitsgrad: 2-4
  • Ausgabeart: Urtextausgabe
  • Reihe: Wiener Urtext Edition
  • WVZ: KV485, 494, 511
  • UT50299
  • ISBN: 978-3-85055-754-2
  • ISMN: 979-0-50057-375-3
  • 23,1 x 30,3 cm
EUR  12,95

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

Urtext auf der Basis von Autographen und Erstausgaben als facettenreiche Ergänzung zu Mozarts Klaviersonaten, ideal zur Einführung in Mozarts Wiener Klavierstil.

 
 

Musterseite(n)

Beschreibung Urtextausgabe

Eine facettenreiche Ergänzung zu Mozarts Klaviersonaten bieten seine drei beliebten Rondos, die in den 1780er-Jahren in Wien entstanden. Darunter befinden das relativ leicht spielbare Rondo in D-Dur KV 485 ebenso wie das tiefsinnige a-Moll-Rondo KV 511. Abgerundet wird der Band durch das Rondo in F-Dur KV 494, das Mozart später als Schlusssatz in seine Sonate KV 533 aufnahm. In der reizvollen Fassung als Einzelstück ist das Werk etwas leichter spielbar als die Sonatenfassung; es wird somit eine willkommene Bereicherung für den Unterricht sein. Der Notentext basiert nicht nur auf den Erstausgaben, sondern auch auf Mozarts Autographen, die zu allen drei Stücken erhalten sind.

Inhaltsverzeichnis - Die drei Rondos für Klavier

  • Rondo D-Dur KV 485
  • Rondo F-Dur KV 494
  • Rondo a-Moll KV 511
 

Pressestimmen

(…) This elegant new edition from Levin and Ulrich Leisinger is generously laid out. Fingerings from Hans Kann are added with discretion and taste: a welcome addition to the catalogue. International Piano Magazine July-August 2016, p. 85 (Murray McLachlan)
Empfehlungen
 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter