Franz Schubert: Drei Klavierstücke, Zwei Fragmente
Franz Schubert
Drei Klavierstücke, Zwei Fragmente
EUR  14,95
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Franz Schubert: Drei Klavierstücke, Zwei Fragmente für Klavier D 946, D 916b/c

  • Sprachen: deutsch; englisch; französisch
  • Komponist: Schubert Franz
  • für Klavier
  • Schwierigkeitsgrad: 4-5
  • Ausgabeart: Urtextausgabe
  • Reihe: Wiener Urtext Edition
  • WVZ: D 946, D 916b/c
  • UT50298
  • ISBN: 978-3-85055-762-7
  • ISMN: 979-0-50057-383-8
  • 23,1 x 30,3 cm
EUR  14,95

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

Schuberts beliebte Drei Klavierstücke D 946 und zwei Fragmente aus ihrem Umkreis, ergänzt von Robert D. Levin, eng angelehnt an Schuberts Material.

 
 

Musterseite(n)

Beschreibung Urtextausgabe

Ergänzend zu den Impromptus und Moments musicaux legt die Wiener Urtext Edition auch eine Neuausgabe der drei späten Klavierstücke D 946 vor. Genauestes Studium von Schuberts Autographen führte zu verschiedenen Retuschen am Notentext, in D 946/2 z.B. zur Ergänzung eines Taktes. Die Problematik der von Schubert im Autograph gestrichenen, im postumen Erstdruck aber wieder veröffentlichten und in die moderne Konzertpraxis eingegangenen 2. Episode zu D 946/1 wird in der Ausgabe neu zur Diskussion gestellt.

o Urtext auf Basis aller relevanten Quellen
o Neue Lösungen problematischer Textstellen
o Interpretationshinweise zum vertiefenden Verständnis von Schuberts Notentext
o Behutsame Ergänzung der Fragmente, eng angelehnt an Schuberts Material

Die separate Ausgabe dieser seit den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts immer beliebter gewordenen Repertoirestücke wird erweitert um die beiden fragmentarisch überlieferten Klavierstücke D 916B/C, die Robert D. Levin in enger Anlehnung an die kompositorischen Vorgaben Schuberts vervollständigt hat. Beide Werke stammen wie die drei Klavierstücke D 946 aus dem Umkreis der Impromptus und liegen in autographen Entwürfen des Komponisten vor. Ihre Aufnahme in diesen Band rundet das Bild von Schuberts spätem Klavierschaffen ab und setzt neue Impulse für das pianistische Konzertrepertoire.

Inhaltsverzeichnis - Drei Klavierstücke, Zwei Fragmente für Klavier

  • Klavierstück in es (D 946/1)
  • Klavierstück in Es (D 946/2)
  • Klavierstück in C (D 946/3)
  • Klavierstück (Fragment) in C (D 916B)
  • Klavierstück (Fragment) in c (D 916C)
 

Pressestimmen

This recent edition of works by Schubert is of great importance and value to pianists and teachers offering interesting new repertoire to Diploma and Advanced students. (…) From now on, this fine music will most certainly be universally performed and become well known to audiences throughout the world.
Piano Journal Issue 106 2015, p. 34 (Nadia Lasserson)


(…) Levin's achievements are simply outstanding: he has given us two significant additions to the repertoire that deserve wide currency and can be tackled by pianists of diploma level and beyond. (…)
International Piano Sept-Oct 2015, S. 89 (Murray McLachlan)


(...) Wiener Urtext can be proud of these latest editions, which will be welcomed with appreciation by performers, teachers and scholars.
Piano Professional Issue 40 Spring 2016, p. 30 (Melvyn Cooper)


L' éditeur viennois publie (…) les "Klavierstücke D. 946" de Schubert dans l'édition d'Ulrich Leisinger, réalisée à partir des sources manuscrites les plus pertinentes (avec remise en contexte historique et indications de variantes), le tout doigté par Paul Badura-Skoda. Reproduites en trois langues, les précieuses notes sur l'interprétation (instruments de Schubert, emploi de la pédale, expression et exécution, dynamique et accentuation, articulation, souplesse de tempo et rubato, reprises, ornements ... ) ont été confiées à Robert Levin, qui s'est chargé de compléter les "Fragments D. 916" au départ des ébauches laissées par le compositeur.
La lettre du musicien, Nr. 469, Oktober 2015, S. 39 (Frédéric Gaussin)


(…) La Wiener Urtext édition présente une nouvelle édition des trois pièces pour piano " D 946 ". Une étude attentive des autographes de Schubert a conduit à diverses retouches dans le texte musical comme l'ajout d'une mesure dans la deuxième pièce. L'édition propose une nouvelle approche de la fin du second épisode de la première pièce " D 946 ", supprimée par Schubert dans la partition autographe mais incluse dans la première édition posthume et adoptée dans la pratique actuelle des concerts. (…) cette édition comporte des notes interprétatives de Robert D. Levin, basées sur des sources contemporaines ainsi qu'une préface en allemand, anglais et français.
Crescendo Online, Februar 2016 (Bernadette Beyne)
http://www.crescendo-magazine.be/2016/02/schumann-schubert-sinding-et-chostakovitch-chez-universal/

 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter