Veronika Großberger; Johannes Voit: György Ligeti: Atmosphères
Veronika Großberger; Johannes Voit
György Ligeti: Atmosphères
EUR  39,95
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Veronika Großberger; Johannes Voit: György Ligeti: Atmosphères

Listening Lab – Materialien zur Musikvermittlung
  • Band-Nr.: 2
  • Sprachen: Deutsch; Englisch
  • Komponist: Großberger Veronika; Voit Johannes
  • Ausgabeart: Buch
  • Reihe: Listening Lab
  • Ausgabeinfo: VDS Medienpreis Empfehlung (Verband deutscher Schulmusiker e.V.)
  • UE26316
  • ISBN: 978-3-7024-7223-8
  • ISMN: 979-0-008-08554-3
  • 23,2 x 30,5 cm
EUR  39,95

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

"Listening Lab 2" unterstützt Orchestermusiker und Musikvermittler in Schulen und Kultureinrichtungen dabei, das Publikum auf anregende und interaktive Weise an György Ligetis "Atmosphères" heranzuführen.

 
 

Musterseite(n)

Beschreibung Buch

Die neue Reihe Listening Lab zeigt anregende und praxisnahe Zugänge für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Musikvermittler finden allgemeine Tipps zum kreativen künstlerischen Gestalten mit Laien sowie konkrete Anregungen, die ein tiefes Verständnis für das jeweilige Werk ermöglichen. Dieser Band der Reihe Listening Lab ist Preisträger des Deutschen Musikeditionspreises BEST EDITION 2015. Das sagt die Jury: Musikvermittlung ist ein Praxisfeld außerschulischer und schulischer Musikpädagogik, das zunehmend an Bedeutung gewinnt. Entsprechende Lehrmaterialien sind immer noch ein Desiderat. In diese Lücke stößt nun die innovative Reihe Listening Lab der Universal Edition, die Werken des 20. Jahrhunderts gewidmet ist. Die ersten beiden vorliegenden Bände bieten eine Fülle von wertvollen Arbeitsmaterialien, methodischen Anregungen und Projektverschlägen. Sie eignen sich hervorragend für den Einsatz auf dem Gebiet Musikvermittlung in ihrer ganzen Breite (in und außerhalb der Schule, in der Hochschule, in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen) Kurzum: Ein originelles, methodisch phantasievolles und in jeder Hinsicht professionell umgesetztes Reihenkonzept, das sich auch in einem editorisch hervorragenden Erscheinungsbild präsentiert. Die Jury des VDS-Medienpreises spricht eine Empfehlung für die ersten beiden Bände der Reihe "Listening Lab" aus. Kriterien: o Musikpädagogische Wirksamkeit o Für alle Altersgruppen von Hörern, von Kindern und Jugendlichen bis zu erwachsenen Hörern o Neuartiger und vielseitiger Zugang zu Musik, die sich nicht in schnellem Konsum erschließen lässt o Ansprechende Gestaltung mit zahlreichen Notationsbeispielen, Fotografien und Gemälden, sowie Kurzfilmen Die Reihe "Listening Lab" ist außerdem ausgezeichnet mit dem "Music Teacher Award for Excellence 2015" in der Kategorie "Best Print Resource".
 

Pressestimmen

Die Autoren Veronika Grossberger und Johannes Voit nähern sich dem Stück auf verschiedenen Ebenen, mittels Recherche (Analysen und Zitate), Hören, Erfinden, Imagination und Interaktion: Hören der Filmmusik: Welche Funktion erfüllt die Musik im Film? (…) Erfinden: Man erfinde einen ungewöhnlichen Klang auf einem Instrument oder irgendeinem Gegenstand. (…) Imagination: Man beobachte die Wolken. (…) Interaktion: Luftklänge erforschen - auf Blasinstrumenten, auf Saiten- und Schlaginstrumenten, mit dem eigenen Körper. (…)
SMZ Nr. 3, 2016, S. 31 (Bernhard Suter)


(…) ein Kaleidoskop unterschiedlicher, fantasievoller und überwiegend handlungsorientierter Workshopvorschläge mit vielfältigen, praxisnahen methodischen Hinweisen, die auch auf mögliche Schwierigkeiten und deren Überwindungsmöglichkeiten eingehen. Die Materialien sind anregend und ermöglichen auch den Einbezug von musikalisch wenig vorgebildeten Teilnehmerlnnen.
Musik und Bildung Nr. 3, 2014, S. 87 (Silke Egeler-Wittmann)
(...) Einen noch stärker praktisch und sinnlich orientierten Zugang pflegt Band 2 zu Ligetis Atmosphère, in dem zahlreiche Zugänge zum Experimentieren und zum Umgang mit Klängen vorgestellt werden und wo ein Schwerpunkt der Empfindung und dem Erleben von Zeit gewidmet wird. (...) Die Angaben zu Zielgruppe, Format, Teilnehmerzahl, Dauer und Inhalt geben einen genauen Einblick, wie das jeweilige Projekt funktioniert und machen es außerdem möglich, den Projektvorschlag 1:1 umzusetzen. Eine Diskographie und Literaturempfehlungen sowie Online-Materialien runden das umfangreiche Angebot der "Listening Labs" ab. "Listening Lab" ist eine rundum gelungene Reihe zur Vermittlung zeitgenössischer Musik, die eine Fülle von möglichen Zugängen zu einem Werk aufzeigt. Über die reine Vermittlung von Hintergrund- und Faktenwissen hinaus bietet die Reihe vor allem sinnlich-kreative Zugänge zu den Kompositionen. Eine uneingeschränkte Empfehlung an alle, die sich mit qualitativ hochwertiger Vermittlung von Musik auseinandersetzen.
Terz (Axel Petri-Preis)


Eine neue Serie, die sich an Musiker, Musikvermittlerinnen, Lehrer und Konzertpädagoginnen wendet, soll für ein Publikum verschiedenster Altersstufen neue Hörräume eröffnen. Auf anregende und interaktive Weise werden Schlüsselwerke der Moderne (bereits erhältlich: Alban Berg -Violinkonzert, György Ligeti - Atmosphères, in Vorbereitung: Luciano Berio - Rendering) vorgestellt. Dafür werden verschiedene Kontexte des jeweiligen Werks geöffnet, die sich für eine interdisziplinäre Annäherung im Unterricht oder in Workshops an Konzerthäusern besonders eignen. Die individuelle, altersgemäße Aufarbeitung obliegt dabei dem professionellen Vermittler. Dieses sehr interessante und vielfältig einsetzbare Konzept wird medial ergänzt durch Downloads von Arbeitsmaterialien und stellt eine interessante, praxisnahe Möglichkeit zur Werkvermittlung dar, die auch das kreative künstlerische Gestalten miteinbezieht.
Sehr zu empfehlen für die Musiksammlung!
Musikerziehung Jg. 67/2/2014 (Christine Winter)


[...] Auf jeweils über 60 Seiten erhalten Interessierte eine Fülle an Anregungen, die sie in der musikalischen Arbeit mit mehr oder weniger musikalisch versierten Gruppen von Kindern über Jugendliche bis zu erwachsenen Laien umsetzen können. [...] Neben erfrischend unkomplizierten Ideen für einen multimedialen Umgang mit digitalen Medien schlagen die Autorinnen und Autoren ebenfalls unterschiedliche "Vermittlungsbrücken" zu anderen Kunstsparten wie bildender Kunst und Architektur. [...] Die vielfältigen Ideen werden kurz, knapp und so gut verständlich beschrieben, dass sie sich auch von weniger erfahrenen Workshopleitern umsetzen lassen. Der Aufbau der Hefte erschließt sich einem dabei schnell, zumal weiterführende Informationen, Empfehlungen, Verweise zu anderen Websites, Anregungen für Abschlusspräsentationen und weitere Tipps durch dezente Icons vielerorts vermerkt sind. [...]
Nmz 4/2014 (Barbara Stiller)

Video Trailer


„Wie Orchesterwerke zu verstehen sind“

Die Oberösterreichische Nachrichten berichten über die preisgekrönte Reihe Listening Lab.

„Alles darin ist praktisch: die historischen und persönlichen Anmerkungen zu den Komponisten; die geschilderten Bilder des Kopfkinos, die das Werk auslösen können; Spielanleitungen zum besseren Musikverständnis; Internet-Links zu Hörbeispielen.“

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel

Empfehlungen
 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter