Leoš Janácek: Jenufa
Leoš Janácek
Jenufa
EUR  475,00
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Leoš Janácek: Jenufa

Oper in 3 Akten aus dem mährischen Bauernleben
  • Sprachen: deutsch; englisch; tschechisch
  • Komponist: Janácek Leoš
  • Ausgabeart: Dirigierpartitur
  • Ausgabeinfo: Kritische Ausgabe der Brünner Fassung 1908. Tschechischer Text von Gabriela Preissová, deutsche Übersetzung von Max Brod, englische Ubersetzung von Otakar Kraus und Edward Downes .
  • Fassung: Brünner Fassung, kritische Ausgabe
  • UE35861
  • ISBN: 978-3-7024-7360-0
  • ISMN: 979-0-008-08690-8
  • 25,0 x 34,0 cm
EUR  475,00

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

"Ich würde Jenufa einfach mit dem schwarzen Band der langen Krankheit, des Leidens und des Trauerns um meine Tochter Olga und meinen kleinen Jungen Vladimír binden." (Leoš Janácek, 1924)

 
 

Musterseite(n)

Beschreibung Dirigierpartitur

Mit seiner dritten Oper Jenufa gelang Leoš Janácek der Durchbruch als Opernkomponist. Seit der Uraufführung dieses berührenden Werks um das Schicksal der Küsterin und ihrer Ziehtochter Jenufa am Brünner Nationaltheater (1904) gehört es zu den meistaufgeführten Stücken des Komponisten. Janácek gelang es erstmals, Alltagssprache unmittelbar in Musik zu verwandeln. Seine Methode der Verwendung von Sprechmelodie-Motiven ist deutlich ausgeprägt. Es ist überliefert, dass der Komponist Alltagsgespräche in kleinen musikalischen Skizzen festhielt. "Das Skizzieren realer Sprechmelodien ist gleichsam das Aktzeichnen der Musik" (Janácek).
 
Hörbeispiel
  • Jenufa,
Empfehlungen
 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter