Diverse: K2010
Diverse
K2010
EUR  16,95
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Diverse: K2010 für Klavier

Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb 2010
  • Komponist: Diverse
  • für Klavier
  • Schwierigkeitsgrad: 3-4
  • Ausgabeart: Noten
  • UE34990
  • ISBN: 978-3-7024-6906-1
  • ISMN: 979-0-008-08248-1
  • 23,2 x 30,5 cm
EUR  16,95

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

Klaviermusik anzuregen, die in der Sprache unserer Zeit geschrieben und auch für Kinder und Jugendliche spielbar ist - das war das Ziel des Mauricio Kagel Kompositionswettbewerbes 2010.

 
 

Musterseite(n)

Inhaltsverzeichnis - K2010 für Klavier

  • McMillan, Clay: Reflections
  • Freeman, Jason: Reading a Poem
  • Magdaleno, Juan de Dios: SF_oia
 

Pressestimmen

(…) 190 Stücke aus 37 Ländern wurden eingereicht, aus denen fünfzehn ausgewählt und in öffentlichen (!) Jurysitzungen diskutiert wurden. Besonders dieser Aspekt dürfte viel dazu beigetragen haben, neue Impulse zu setzen. Wer weiß, wie viele Komponisten bei diesen Beratungen Zaungast gespielt haben und um neue Erkenntnisse reicher anschließend ein paar Klavierstücke für Kinder geschrieben haben? Das Ergebnis des Wettbewerbs liegt nun in einer Ausgabe der Universal Edition vor. Es sind drei sehr unterschiedliche Stücke geworden, die eine große Bandbreite modernen Komponierens abbilden. Auf den ersten Blick am konservativsten wirkt dabei das Stück SF_oia des mexikanischen Komponisten Juan de Dios Magdaleons, das seine ruhige und beinahe meditative Stimmung aus der Kombination von komplexer Rhythmik und dem Klang eines mit Radiergummis oder Stimmkeilen präparierten Klaviers erreicht. Jason Freemans "Reading a poem" bemüht vor allem aleatorische Elemente und vereint sehr schlichte musikalische Bausteine zu einer komplexen Performance. Und Clay Mc-Millans "reflections" werden der Forderung, die Lebenswelt heutiger Kinder und Jugendlicher abzubilden, auf humorvolle und postmoderne Weise gerecht, indem sich die seriell verfremdeten Klänge von Mobiltelefonen mit erfundenen Filmzitaten vermischen.
Piano News 6/2011


(…) These variations on Vivat Bacchus in the Mozartiana series are not overly adventurous harmonically- the theme hardly strays from the tonic and dominant - but he shows great ingenuity in discovering a variety of shapes and decoration. Hummel the teacher is much in evidence here, each piece a miniature study in some technical aspect of playing that would be ideal for a reasonably advanced student to exercise neat finger work. Choosing the theme and cherry picking one or two of the simpler variations might also be a good choice for a student recital or even for separate studies.
Piano Professional Magazine autumn/2011

 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter