Emmanuel Pahud: Kadenzen zu den Flötenkonzerten von Wolfgang A. Mozart
Emmanuel Pahud
Kadenzen zu den Flötenkonzerten von Wolfgang A. Mozart
EUR  12,95
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Emmanuel Pahud: Kadenzen zu den Flötenkonzerten von Wolfgang A. Mozart für Flöte KV 313, KV 314, KV 315

Emmanuel Pahud presents
  • Komponist: Pahud Emmanuel
  • für Flöte
  • Schwierigkeitsgrad: 4
  • Ausgabeart: Noten
  • Reihe: The Flute Collection
  • WVZ: KV 313, KV 314, KV 315
  • UE36025
  • ISBN: 978-3-7024-7236-8
  • ISMN: 979-0-008-08567-3
  • 23,2 x 30,5 cm
EUR  12,95

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

In dieser Ausgabe der "Flute Collection" stellt Emmanuel Pahud eigene Kadenzen zu Mozarts Flötenkonzerten KV 313, KV 314 und KV 315 vor.

 
 

Musterseite(n)

Beschreibung Noten

Die Idee der Kadenz im Instrumentalkonzert ist es, dem Solisten die Möglichkeit zu geben, das bereits behandelte musikalische Thema durch seinen individuellen Ausdruck und Klang frei zu präsentieren und daher gibt es wohl so viele Kadenzen zu Mozarts Flötenkonzerten, wie es FlötenspielerInnen gibt. Emmanuel Pahud hat im Laufe seiner Karriere Kadenzen entwickelt, die er im vorliegenden Band aus "The Flute Collection" zu Papier gebracht hat. Eine unschätzbare Bereicherung für jede Flötistin und jeden Flötisten, nachdem Mozart zu diesen Instrumentalwerken keine Kadenzen komponiert hat.

Inhaltsverzeichnis - Kadenzen zu den Flötenkonzerten von Wolfgang A. Mozart für Flöte

  • Kadenzen zu den Flötenkonzerten KV 313, KV 314, KV 315
 

Pressestimmen

Insgesamt sind die Kadenzen Pahuds einerseits sehr flötistisch, andererseits sehr viel "Mozart", wobei obendrein auch viele schöne, eigene Gedanken Pahuds in der Kadenz auftauchen: so zitiert er in beiden Kadenzen des 1. Satzes jeweils auch kurz das Orchestertutti, das sonst nicht in der Flöte erscheint. Und die einzelnen Motive werden überdies harmonisch und auch motivisch völlig überzeugend ineinander verwoben. (…) Die Pahud-Kadenzen sind so oder so ohne Abstriche zu empfehlen.
Tibia Nr. 4, 2015, S. 608 (Frank Michael)


The most traditional of this selection are Pahud's cadenzas, which are well crafted with clever harmonic twists and some wonderfully imaginative moments (...) They are relatively concise, and feel musical rather than self-indulgent, and remain largely within the style of Mozart."


Pan Magazine 12/2014 (Carle Rees)

 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter