Dmitri Schostakowitsch: Walzer Nr. 2 aus „Suite für Varieté-Orchester“
Dmitri Schostakowitsch
Walzer Nr. 2 aus „Suite für Varieté-Orchester“
EUR  12,95
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Dmitri Schostakowitsch: Walzer Nr. 2 aus „Suite für Varieté-Orchester“ für Altblockflöte und Klavier

  • Komponist: Schostakowitsch Dmitri
  • für Altblockflöte und Klavier
  • Bearbeiter: Beutler Irmhild / Rosin Sylvia Corinna
  • Schwierigkeitsgrad: 2
  • Ausgabeart: Noten
  • UE36673
  • ISBN: 978-3-7024-7356-3
  • ISMN: 979-0-008-08686-1
  • 23,2 x 30,5 cm
EUR  12,95

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

Leichtes Arrangement des russischen Ohrwurms von Dmitri Schostakowitsch, ergänzt die Spielliteratur für Altblockflöte und Klavier um ein effektvolles Vortragsstück.

 
 

Musterseite(n)

Beschreibung Noten

Dmitri Schostakowitschs 2. Walzer aus der "Suite für Varieté Orchester", eigentlich als Jazz Suite Nr. 2 bekannt, ist nicht erst seit dem Soundtrack zu dem Film "Eyes Wide Shut" weltberühmt. Dieser russische Klassiker hat etwas Mystisches, Laszives und erinnert an Zirkus- oder Varieté-Musik. Sylvia Rosin und Irmhild Beutler haben diesen Ohrwurm nun endlich auch für Altblockflöte und Klavier leicht spielbar arrangiert und damit die Spielliteratur für diese Instrumentierung um ein effektvolles, einfaches Vortragsstück bereichert.

• Effektvolles russisches Vortragsstück
• leichtes Arrangement für Altblockflöte und Klavier
• Bekannte Titelmusik des Films "Eyes Wide Shut"
 

Pressestimmen

(…) Ein geniales Stück, das jedes Publikum begeistern dürfte und sich darob ausgezeichnet für Vorspielabende jeglicher Couleur eignet. So kann man dieses Arrangement von lrmhild Beutler und Sylvia Corinna Rosin für Altblockflöte und Klavier nur als eine hervorragende Idee bezeichnen. (…) Wesentlich ist, dass die scheinbar so schlichte Komposition so genial geschrieben ist, dass man sie am liebsten immer wieder durchspielen möchte. Schostakowitschs Walzer macht schon alleine gespielt Spaß und reißt im Duo dann so richtig mit.
Üben und Musizieren Nr. 2, 2016, S. 54 (Andrea Braun)


(…) Hier liegt der Fokus auf der expressiven Melodie, die auch für nur mäßig Fortgeschrittene spielbar ist, da für einige hochliegende Töne alternativ eine Oktavierung nach unten vorgeschlagen wird. Eine differenzierte Klanggestaltung, am besten auch schon mit variantenreichem Vibratoeinsatz, verstärkt den Charakter des Stücks, das vor allem die romantische Seite anspricht.
Tibia Nr. 2, 2016, S. 128 (Regina Himmelbauer)


"(...) cette pièce de Chostakovitch composée pour le film « Eyes Wide Shut » rappelle le cinéma de Fellini ou la musique de cirque."
Crescendo, Februar 2016 http://www.crescendo-magazine.be/2016/02/schumann-schubert-sinding-et-chostakovitch-chez-universal/ (Bernadette Beyne)

Empfehlungen
 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter