Peter Ruzicka: "... den Impuls zum Weitersprechen erst empfinge"

  • Musik (1981)
  • für Viola und Orchester
  • 3 3 3 3 - 4 2 3 1 - Pk(2), Schl(2), Hf, Str(12 10 8 6 6)
  • Dauer: 14’
  • Solisten:
    Viola
  • Instrumentierungsdetails:
    2 Altfl. 2 EH 3 3 - 4 2 3 1 - Pk.(2), Schl.(2) - Hf. - Str.: 6. 5. 4. 3. 3
  • Komponist: Peter Ruzicka
  • Widmung: Eckart Schloifer gewidmet
  • Anmerkungen: Titel nach T. Adorno aus einem Satz über G. Mahlers Musik: "während des Sprechens den Impuls zum Weitersprechen erst empfinge".

Werkeinführung

Mein Bratschenkonzert kreist um die Musik Gustav Mahlers. Teile der Komposition nehmen jeweils Bezug auf ein Moment des ersten Satzes der Neunten Symphonie, genauer auf zugrunde liegende Entwürfe und Skizzen. Hier hat Mahler sehr weit vorausweisende Formulierungen von bestürzender Zeitnähe gewagt, die ein musikalisches „Weiterdenken“ geradezu herausforderten. Immer wieder nimmt die Musik Gestalt an, als ob sie „während des Sprechens den Impuls zum Weitersprechen erst empfinge“ (Adorno). Entstanden ist das Bratschenkonzert daher als Musik über Mahler, als ein Versuch das musikalisch Umgreifende durch Annäherung und Entfernung neu erfahrbar zu machen.

Peter Ruzicka

Uraufführung

Ort:
Saarländischer Rundfunk, Saarbrücken (DE)
Datum:
20.05.1982
Orchester:
Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken
Hauptsolisten:
Eckart Schloifer, vla

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke