Pierre Boulez: Répons

  • für 6 Solisten, Ensemble und Live-Elektronik
  • 2 2 3 2 - 2 2 2 1 - Vl(3), Va(2), Vc(2), Kb(1) - Live-Elektronik
  • Dauer: 45’
  • Solisten:
    Vibraphon
    Glockenspiel
    Harfe
    Cimbalom
    Klavier
    Klavier
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte
    2. Flöte
    1. Oboe
    2. Oboe
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    Bassklarinette in B
    1. Fagott
    2. Fagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    Tuba
    1. Violine
    2. Violine
    3. Violine
    1. Viola
    2. Viola
    1. Violoncello
    2. Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Pierre Boulez
  • Inhaltsverzeichnis:
    Répons für 6 Solisten, Ensemble und Live-Eletktronik
  • Widmung: à Alfred Schlee pour son 80e anniversaire
  • Anmerkungen: Work in progress. Oeuvre réalisée dans les studios de l´IRCAM Assistant musical: Andrew Gerzso Duplication des logiciels et banques de données de son strictement interdite. Utilisation des logiciels et banques de données de son limitée exclusivement aux fins de représentation de la pièce.

Lizenz für szenische Aufführungen (inkl. Tanz)

Werk details

Ihre Angaben

FRAGEBOGEN FÜR BÜHNENAUFFÜHRUNGEN

Bitte kontrollieren Sie nochmals die von Ihnen angegebenen Daten - herzlichen Dank.


Die Lizenz, sowie unsere Konditionen erhalten Sie schriftlich. Durch Anklicken des Buttons "Anfrage senden" übermitteln Sie uns Ihre Daten, welche von der Universal Edition geprüft werden. Es steht der Universal Edition frei, Ihnen auf Grundlagen Ihrer Angaben ein Anbot zu übermitteln. Aus der Übermittlung Ihrer Anfrage kann noch kein Anspruch auf Erteilung einer Lizenz abgeleitet werden.

Werkeinführung

Bei Répons für sechs Solisten, Kammerensemble, Computerklänge und Live-Elektronik liegt die Keimzelle, der Anstoß zur Wucherung, in der Komposition Messagesquisse für Violoncello solo und sechs Violoncelli, geschrieben 1976 zu siebzigsten Geburtstages des schweizerischen Freundes und leidenschaftlichen Musikmäzens Paul Sacher.

Das Titelwort „Répons“ ist die französische Form für Responsorium, eine „Wechselrede“ für Vorsänger und Gemeinde. In Boulez‘ Werk zeigt sich mehrfach eine Neigung für responsoriale Formen. In Répons vernimmt man Wechselreden der verschiedensten Art: zwischen dem Kammerensemble und den Solisten; innerhalb des Kammerensembles selbst zwischen Instrumentalfamilien, instrumentalgruppen und solistisch behandelten Einzelinstrumenten; zwischen den Instrumenten der Solistengruppe; zwischen transformiertem und untransformiertem Klang (die Solistengruppe wird elektroakustisch manipuliert, das Kammerensemble bleibt hingegen unverfremdet).

Répons ist seiner gesamten Anlage nach eine Resultante aus der „Plurifunktionalität“ von Pierre Boulez, aus der vielfach aufgefächerten Personalunion zwischen dem Komponisten und dem Dirigenten, dem Planer und Organisator, dem Gründer und lange Zeit Spiritus rector des Pariser IRCAM Instituts.

Der Gedanken einer Wechselrede zwischen unverfremdetem und in Echtzeit elektronisch verfremdetem Instrumentalklang wäre ohne die Forschungsergebnisse des IRCAM nicht realisierbar gewesen.

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Donaueschingen (DE)
Datum:
18.10.1981
Orchester:
Ensemble Intercontemporain
Dirigent:
Pierre Boulez
Hauptsolisten:
Michel Cerutti, Vincent Bauer, Daniel Ciampolini, Pierre-Laurent Aimard, Alain Neveux, Marie-Claire Jamet, IRCAM, Experimentalstudio der Heinrich-Strobel-Stiftung des SWF

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke