Web Cover

Printed product

Diverse: Jacqueline Fontyn - Nulla dies sine nota  | UE26855

Autobiographie, Gespräche, Werke

  • Edition type: book
  • Series: Studien zur Wertungsforschung
  • Volume: 55
  • Languages: German
  • Format: 14.3 × 20.3 cm
  • ISBN: 978-3-7024-7232-0
  • ISMN: 979-0-008-08563-5
€26.50
Product available

Sample Pages

Reviews

Der von Christa Brüstle herausgegebene Band, der 55. in der Reihe "Studien zur Wertungsforschung", zeigt auf informative Weise, wie Jacqueline Fontyn zu ihrer eigenständigen ästhetischen Position fand. Gerade in der autobiografischen Skizze wird deutlich, wie die Flämin aus dem französischsprachigen Bürgertum die (nicht nur musikalische) Welt entdeckte. Der Text zeichnet das Bild einer Komponistin, deren professionelles Leben – jenseits aller ideologischer Grenzen – bis heute durch ein präzises Gespür für ihre gesellschaftlichen Möglichkeiten, eine nie versiegende Neugierde auf andere Menschen und eine enorme Reiselust geprägt ist. In den klug disponierten Interviews mit Weggefährten werden nicht nur Episoden lebendig - Begegnungen mit dem Bartók-Forscher Denijs Dille oder den Komponisten Witold Lutoslawski und Goffredo Petrassi.
Das Orchester 05/2014 (Thomas Beimel)

Previously Viewed Works

No previously viewed works