Leoš Janáček: Katya Kabanova

  • Opera in 3 acts (1921)
  • 4 3 3 3 - 4 3 3 1 - timp, perc(2), hp, cel, vla.d'a, str
  • Duration: 105’
  • Instrumentation details:
    1st flute
    2nd flute
    3rd flute (+picc)
    4th flute (+picc)
    1st oboe
    2nd oboe
    3rd oboe (+cor anglais)
    1st clarinet in Bb
    2nd clarinet in Bb
    3rd clarinet in Bb (+bass cl(Bb))
    1st bassoon
    2nd bassoon
    3rd bassoon (+cbsn)
    1st horn in F
    2nd horn in F
    3rd horn in F
    4th horn in F
    1st trumpet in F
    2nd trumpet in F
    3rd trumpet in F
    1st trombone
    2nd trombone
    3rd trombone
    tuba
    timpani
    percussion(2)
    celesta
    harp
    viola d'amore
    violin I
    violin II
    viola
    violoncello
    contrabass;
  • Choir: Bürger beiderlei Geschlechts
  • Roles: Savjol Prokofjewitsch Dikoj, a merchant, bass Boris Grigorjewitsch, his nephew, tenor Marfa Ignatjewna Kabanowa (Kabanicha), a rich merchant's widow, alto Tichon Ivanytsch Kabanoff, her son, tenor Katherina (Katja), his wife, soprano Wanja Kudrjasch, teacher, chemist and engineer, tenor Barbara, foster-child in the Kabanov household, mezzo-soprano Kuligin, friend of Kudrjasch, baritone Glascha, female servant, mezzo-soprano Fekluscha, female servant, mezzo-soprano Late-night passer-by, silent Woman from the crowd, alto
  • Composer: Leoš Janáček
  • Librettist: Leoš Janáček
  • Writer of pre-existing text: Alexander Nikolajewitsch Ostrowski
  • Piano reduction: Bretislav Bakala
  • Editor: Karl Heinz FüsslSir Charles Mackerras
  • Original language: Czech
  • Translator: Max BrodVincenc CervinkaNorman TuckerMichel AnceyReinhold SchubertUte BeckerAlena Wagnerová
Web Cover

Printed product

Leoš Janáček: Káta Kabanová  | UE35539

Opera in 3 Acts

  • Edition type: study score
  • Series: Neue Studienpartituren-Reihe
  • Languages: German | Czech
  • Format: 17.0 × 24.0 cm
  • ISBN: 978-3-7024-7096-8
  • ISMN: 979-0-008-08428-7
€84.95
Product available

Sample Pages

Reviews

Es ist eine mächtige Partitur von 424 Seiten Umfang, die man nun in der Reihe der Universal-Edition-Studienpartituren zur Musik des 20. und 21. Jahrhunderts erwerben kann: Leoš Janáceks 1920/21 entstandene dreiaktige Oper 'Katja Kabanowa', ein Schlüsselwerk im Schaffen des Komponisten. (…) Die Bedeutung dieser nunmehr zwei Jahrzehnte alten Edition kann nicht genug gewürdigt werden: Bereinigt von den Fehlern früherer Druckausgaben und insbesondere der Erstveröffentlichung, hat sich der Herausgeber auf den originalen Notentext des Komponisten gestützt und damit erstmals einen adäquaten Notentext verfügbar gemacht, wobei er zusätzlich die beiden Intermezzi (jeweils zwischen erster und zweiter Szene im ersten und zweiten Akt) integrierte, die Janácek 1927 anlässlich einer Aufführung am Deutschen Theater Prag hinzukomponierte. Zugleich hat Mackerras - seine Erfahrungen als Dirigent einbeziehend - versucht, praktische Hinweise und Lösungsvorschläge für eine Vielzahl von interpretatorischen Problemen zu geben. Das Vorwort der Studienausgabe weist in ungewöhnlicher Ausführlichkeit auf die Eigenheiten von Janáceks Arbeitsweise hin und enthält eine ganze Reihe editorischer Bemerkungen, die der interessierte Benutzer anhand des separat beim Verlag erhältlichen, von Karl-Heinz Füssl erstellten Revisionsberichts auch im Detail nachvollziehen kann. Mit tschechischem Originaltext und der - teils in Zusammenarbeit mit dem Komponisten entstandenen - deutschen Textübersetzung von Max Brod versehen, weist die Partitur zudem ein angenehmes, räumlich großzügig disponiertes Notenbild auf. Klassik.com 10/2012 (Stefan Drees)

Previously Viewed Works

No previously viewed works