Claudio Monteverdi: Vespro della Beata Vergine

  • for 2 sopranos, alto, 2 tenors, 2 basses, 2 mixed choirs and orchestra
  • 2 bsn, 3 Kor, 3 tpt(D), 4 tbn, hp, org, 2 rec, hpsd, chitarrone - vln.I, vln.II, vla.I, vla.II, vc.I(solo), vc.II, vc.III, cb.I(solo), cb.II
  • Duration: 85’
  • Instrumentation details:
    violin I
    violin II
    viola I
    viola II
    violoncello I (solo)
    violoncello II
    violoncello III
    contrabass I (solo)
    contrabass II
    1. recorder (Fifare=Traverso)
    2. recorder (Fifare=Traverso)
    1. cornett (1. ob.)
    2. cornett (2. ob.)
    3. cornett (3. ob.)
    1. trumpet in D
    2. trumpet in D
    3. trumpet in D
    1. trombone
    2. trombone
    3. trombone
    4. trombone
    1. bassoon
    2. bassoon
    organ
    hpsd.
    chitarrone (+lute)
    harp
  • Choir: SSATTB
  • Composer: Claudio Monteverdi
  • Editor: Jürgen Jürgens
  • Table of contents:
    Domine ad adiuvandum
    Dixit Dominus
    Nigra sum
    Laudate, pueri, Dominum
    Pulchra es
    Laetatus sum
    Duo seraphim
    Nisi Dominus
    Audi caelum
    Lauda, Jerusalem
    Sonata sopra "Sancta Maria ora pro nobis"
    Ave maris stella
    Magnificat
Web Cover

Printed product

Claudio Monteverdi: Vespro della Beata Vergine - Marien Vesper for 2 soprano, alto, 2 tenor and 2 bass soloists, ssattb choir and orchestra | PH470

  • Edition type: pocket score
  • Series: Philharmonia Taschenpartituren
  • Languages: Latin
  • Edition info: Orchestra material on hire
  • Format: 13.5 × 18.5 cm
  • ISBN: 978-3-7024-3683-4
  • ISMN: 979-0-008-02281-4
€44.95
Product available

Description

Monteverdis "Marien-Vesper", das erste große Oratorium der Musikgeschichte, noch vor wenigen Jahrzenten ein nahezu unbekanntes Werk, zählt heute zum festen Bestand des internationalen Musiklebens. Bislang fehlte eine praktische Ausgabe des Werkes, die einerseits die historischen und stilistischen Forderungen der Originalausgabe von 1610 erfüllt, anderseits nicht vor einer Anpassung an die Gegebenheiten der konzertanten Praxis des 20. Jahrhunderts zurückschreckt. Unter diesem Gesichtspunkt hat Jürgen Jürgens, Gründer und Leiter des Monteverdi - Chores Hamburg, als Resultat intensiven Quellenstudiums und mehrjähriger praktischer Erprobung, die erste "Praktische Urtext-Ausgabe" dieses Werkes vorgelegt, für dessen Einspielung auf Schallplatte er gleich drei Preise erhielt: Grand Prix du Disque, Preis der englischen Schallplattenkritik, Schallplatte des Jahres - High Fidelity, USA. Die Partitur kommentiert ausführlich Geschichte, Quellen und Bestimmung des Werkes sowie die Aufführungspraxis, welche u.a. auch auf eine bewusste Doppelkonzeption hinweist: eine authentische Alternativ-Besetzung besteht in Singstimmen und Basso continuo ohne instrumentale Mitwirkung. Die bei Monteverdi unumgänglich notwendigen aufführungspraktischen Vorschläge sind vom Urtext deutlich abgehoben, der bezifferte Bass ist realisiert und ein Verzeichnis der abweichenden Lesarten innerhalb der zeitgenössischen Quellen ist beigegeben. Das Orchestermaterial wird in Kürze käuflich erhältlich sein; als Studiermaterial dient neben der Partitur eine Art "Auszug", der außer den solistischen und chorischen Vokalstimmen auch den ausgesetzten Basso continuo enthält.

Contents

  • Domine ad adiuvandum
  • Dixit Dominus
  • Nigra sum
  • Laudate, pueri, Dominum
  • Pulchra es
  • Laetatus sum
  • Duo seraphim
  • Nisi Dominus
  • Audi caelum
  • Lauda, Jerusalem
  • Sonata sopra "Sancta Maria ora pro nobis"
  • Ave maris stella
  • Magnificat

Previously Viewed Works

No previously viewed works