COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Sir Harrison Birtwistle: ... agm ...

  • für 16 Stimmen und 3 Instrumentalensembles
  • 2 2 2 2 - 1 2 2 1 - Schl(3), 2 Hf, Klav, Str(2 0 1 2 1)
  • Dauer: 30’
  • Instrumentierungsdetails:
    High Group: 1. Flöte (+Picc)
    2. Flöte (+Picc)
    1. Oboe
    2. Oboe
    Klarinette in B
    Horn in F
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    1. Violine
    2. Violine
    Viola
    Low Group: Bassklarinette in B
    Fagott
    Kontrafagott
    1. Posaune
    2. Posaune
    Tuba
    1. Violoncello
    2. Violoncello
    Kontrabass
    Punctuating Group: Klavier
    1. Harfe
    2. Harfe
    Schlagzeug (3 Spieler)
  • Chor: 4 S, 4 A, 4 T, 4 B
  • Komponist: Sir Harrison Birtwistle
  • Textdichter: Sappho
  • Übersetzer: Tony Harrison
  • Widmung: Dedicated to Nicholas Snowman
  • Commission: Commissioned by Ensemble InterContemporain

Werkeinführung

Nach zwei früheren Werken kehrte Harrison Birtwistle 1978 zu den Texten von Sappho, der großen Dichterin aus Lesbos, zurück. Diesmal vertonte er ihre Texte im Original und in einer stärker fragmentierten Form. Der Titel …agm… ist mehrfach begründet: die drei Buchstaben kommen in vielen, wenn nicht allen, Werken Sapphos vor. Das griechische Wort für Fragment ist ‘agma’ und agm eine Abkürzung von Agamemnon. 

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Théâtre de la Ville, Paris (FR)
Datum:
09.04.1979
Orchester:
Ensemble Intercontemporain
Dirigent:
Pierre Boulez

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke