COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Theodor Berger: Impressionen

  • Kleine Tonbilder (1947)
  • für Orchester
  • 2 2 2 2 - 4 2 3 0 - Pk, Schl, Hf - Str
  • Dauer: 20’
  • Instrumentierungsdetails:
    2 2 2 2 - 4 2 3 0 - 3 Pk., Schl., Glsp., Glocken, Xyl., Vibr. - Hf. - Str.
  • Komponist: Theodor Berger

Werkeinführung

Impressionen ist ein Zyklus von sechs Tonbildern unterschiedlichen Charakters. Theodor Berger vermochte in wenigen Minuten virtuose Mosaiken zu schaffen, wobei die Virtuosität sich nicht nur im orchestralen Feuerwerk manifestiert (wie im Sägewerk oder Werkstattrhythmen), sondern in der Kunst der Klangmalerei, der fantasiereichen Verwendung von Glockenspiel, Glocken, Harfe, Xylophon und Vibraphon. So entstehen bukolische Landschaftsbilder, ja, wie der Komponist im Untertitel andeutet, kleine Tonbilder, die man hört und zugleich mit dem geistigen Auge sehen kann.

Hörbeispiele

Uraufführung

Ort:
Wien (AT)
Datum:
13.11.1946
Orchester:
Wiener Symphoniker
Dirigent:
Hans Swarowsky

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke