COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Victoria Borisova-Ollas: Dracula

  • Oper in 2 Akten (2013)
  • für Soli, Chor und Orchester
  • 3 3 3 3 - 4 3 3 1 - Pk, Schl(3), Hf, Keyb, Keyb, Tonbd, Str
  • Dauer: 120’
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte
    2. Flöte
    3. Flöte (+Picc)
    1. Oboe
    2. Oboe
    3. Oboe (+Eh)
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    3. Klarinette in B (+Bkl(B))
    1. Fagott
    2. Fagott
    3. Fagott (+Kfg)
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    3. Horn in F
    4. Horn in F
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    3. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    3. Posaune
    Tuba
    Pauken
    1. Schlagzeug
    2. Schlagzeug
    3. Schlagzeug
    1. Keyboard (+Klav
    Cel
    Cemb)
    2. Keyboard (+Org)
    Harfe
    Tonband
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Chor: SATB (30 bis 40 Personen)
  • Rollen: Mina (Sopran) Jonathan (Tenor) Dracula (Bariton) Elizabetha (Alt / Mezzosopran) Lucy (lyrischer Sopran) Mrs. Westenra (Mezzosopran) Quincey (Tenor) Holmwood (Bariton) Dr. Seward (Bassbariton) Dr. Van Helsing (Bass) Renfield (Tenor) Vampyr 1 (Sopran) Vampyr 2 (Sopran) Vampyr 3 (Tenor oder Sopran) Maria (Alt; Chorsolist) Prästen (Bass; Chorsolist) Draculas betjänt (stumme Rolle; Tänzer) 2 kistbärarna (stumme Rolle; Statisten) Tänzer
  • Komponist: Victoria Borisova-Ollas
  • Commission: Commissioned by Kungliga Operan / The Royal Swedish Opera
  • Anmerkungen: Libretto: Claes Peter Hellwig und Kristian Benkö

Werkeinführung

Dracula ist die erste Oper von Victoria Borisova-Ollas. Sie basiert auf dem gleichnamigen, weltbekannten Schauerroman des irischen Schriftstellers Bram Stoker, geschrieben Ende des 19. Jahrhunderts, der die Geschichte des wohl berühmtesten Vampirs der Literaturgeschichte, Graf Dracula, erzählt. Es ist die erste klassische Oper, die diese Erzählung, die bereits in zahlreichen Filmen, Balletten und als Musical verarbeitet wurde, als Grundlage nimmt. Die ursprüngliche Idee für Dracula als Oper stammte von dem schwedischen Librettisten-Duo Claes Peter Hellwig und Kristian Benkö.

Die Oper basiert auf Bram Stokers gleichnamigen Roman. Der Rechtsanwalt Jonathan Harker macht sich auf eine Reise nach Transsilvanien zum Grafen Dracula, der in London ein Haus erworben hat und nun seinen Umzug dorthin plant. Angekommen auf dessen Schloss geschehen bald merkwürdige Dinge, Jonathan bekommt Todesangst vor dem unheimlichen Grafen. Schließlich gelingt ihm die Flucht und Graf Dracula macht sich nach England auf. Draculas erstes Opfer dort ist Lucy, die Freundin von Jonathans Verlobter Mina. Danach hat er es auf Letztere abgesehen. Unterdessen hat Prof. van Helsing sich vorgenommen, dem untoten Grafen ein Ende zu Machen und nimmt die Verfolgung auf…

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Kungliga Operan, Stockholm (SE)
Datum:
28.10.2017
Orchester:
Kungliga Hovkapellet
Dirigent:
Karen Kamensek
Hauptsolisten:
Mina, Elisabeth Meyer; Jonathan, Joel Annmo; Dracula, Ola Eliasson; Elizabetha, Katarina Leoson; Lucy, Sanna Gibbs; Mrs. Westenra, Susann Végh; Quincey, Jon Nilsson; Holmwood, Kristian Flor; Dr. Seward, Johan Edholm; Dr. Van Helsing, Lars Arvidsson; Renfi

Video

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke