Wolfgang Rihm: Fusées

  • für Orchester
  • 1 2 3 2 - 2 0 0 0 - Schl(2), Klav, Va, Vc, Kb
  • Dauer: 4’
  • Instrumentierungsdetails:
    kleine Flöte
    1. Englischhorn
    2. Englischhorn
    1. Klarinette in A
    2. Klarinette in A
    Bassklarinette in B
    Fagott
    Kontrafagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    Schlagzeug(2)
    Klavier
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Wolfgang Rihm

Werkeinführung

Der Komponist über sein Werk:

Geschrieben zum 60. Geburtstag von Pierre Boulez. Fuseés nannte Charles Baudelaire eine Gruppe von intimen Notaten, Aufzeichnungen, Notizen sehr persönlicher Art und so ist dieses Stück zu verstehen als kurzes Notat, kurze Notiz für/zu Boulez, als mit meiner Stimme hinzugesprochenes Geburtstagsgeschenk.

Darüber hinaus natürlich vom Titel her, der Raketen bedeutet, Lichtblitze, vielleicht auch Schüsse im Hintergrund, eine Art generativer Spitze, ein generativer Pol von Musik, dort wo sie wächst; ein dreiminütiges Stück... vielleicht ein Anfang von etwas, das noch kommt...

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Baden-Baden (DE)
Datum:
31.03.1985
Orchester:
Ensemble Intercontemporain
Dirigent:
Peter Eötvös

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke