Feedback
Universal Edition - Egon Wellesz – Achilles auf Skyros

Egon Wellesz

Egon Wellesz
Achilles auf Skyros

Opus: op. 33
Entstehungsjahr: 1921
Untertitel: Ballett in 1 Aufzug
Komponist: Egon Wellesz
Besetzung Details:
3·3·4·3 - 4·3·3·1 - Pk., Schl. - 2 Hf., Cel., Klav. - Str. - 1 Sopran, 1 Alt, Summchor
Bühnenbilder: 1
Dauer: 30′
 
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben!

Dieses Werk wurde als UE-Archiv-Werk gekennzeichnet. UE-Archiv-Werke sind Werke, die nicht Teil des aktuellen Konzertrepertoires sind. Die Aufführungsmateriale dieser Werke können auch mehrere Jahrzehnte alt sein, ohne dass sie in den letzten Jahren einer näheren Prüfung unterzogen wurden. Vorliegender Anfrage löst eine unentgeltliche Überprüfung des Materialzustands und der Aufführbarkeit aus. Wir informieren Sie dann innerhalb von 1-2 Wochen über das Ergebnis.

  • Wellesz Egon

  • Achilles auf Skyros





  • (Lieferadresse falls abweichend)

  • Welche Art von Material möchten Sie bestellen?
    (zb.: Klavierauszug oder Partitur)

Verfügbarkeit des Aufführungsmaterials ist nicht garantiert. Bitte Anfrage starten.

Uraufführung

Ort: Stuttgart / Deutschland
Datum: 14.03.1926
Dirigent: Drost Ferdinand

Werkeinführung

Der junge Achill wird von seiner Mutter nach Skyros gebracht, um ihn dem trojanischen Krieg und dem geweissagten Schicksal zu entziehen. Als Mädchen verkleidet bleibt er unter den Töchtern des Königs auf Skyros. Nur Deidamia, die seine Geliebte geworden war, kennt seine wahre Identität. Odysseus war ausgesandt worden, Achill auszuspähen und ihn zum Heer der Griechen zu bringen.

Handlung des Balletts:

Achill und die Mädchen vergnügen sich mit Ballspiel, als ein Fremder naht, vor dem sie sich verbergen. Es ist Odysseus, als Kaufmann verkleidet. Er hatte schon längst ihr Spiel beobachtet, tut aber so, als ob er ahnungslos an diese Stelle käme. Er lockt die Mädchen zunächst mit einem Vogelkäfig, dann enthüllt er langsam ein Schwert. Beim Anblick des Schwertes erschrecken die Mädchen, nicht aber Achill, der sofort einen Schwerttanz beginnt. Damit verrät sich dieser und wird von den Gefährten Odysseus' auf den Schild gehoben und entführt. Zurück bleibt Deidamia in ihrem Schmerz.

Versandkosten

Für Ihre Bestellung bieten wir folgende Versandmöglichkeiten an:

Deutschland    
Büchersendung Deutschland 1–3 Werktage EUR 3,00
Europa    
Economy Luftpost 6–10 Werktage EUR 9,95
Welt    
Economy Luftpost 10–15 Werktage EUR 14,95
Standard Luftpost 5–10 Werktage EUR 19,95