COVID-19 Update

Liebe Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona Virus Ausgangsbeschränkungen in Österreich erlassen worden sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Anliegen in schriftlicher Form an [email protected] zu schicken. Gerne können Sie natürlich auch weiterhin die diversen Kontakformulare auf unsere Website nutzen sowie Bestellungen in unserem Webshop tätigen. Wir bitten um Geduld, falls wir Ihre Anfragen und Bestellungen nicht im gewohnten Tempo bearbeiten können – aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist für Unternehmen in Österreich derzeit nur ein reduzierter Betrieb möglich. Wir möchten Ihnen aber versichern, dass sich die Universal Edition auch in Zeiten wie diesen um ihre Kunden kümmert. Beste Grüße, Ihr Team der Universal Edition.

Dmitri Schostakowitsch: Das goldene Zeitalter

  • Ballettsuite (1927/1930)
  • für Orchester
  • 2 2 3 2 - 4 3 3 1 - Pk, Schl(5), Harm, Ssax, Baritono, Str
  • Dauer: 16’
  • Instrumentierungsdetails:
    2 2 3 Sopran-Sax. 2 - 4 3 3 1 Baritono - Pk., Schl.(4), Xyl. - Harm. - Str.
  • Komponist: Dmitri Schostakowitsch
  • Inhaltsverzeichnis:
    Introduktion
    Adagio
    Polka
    Tanz

Werkeinführung

Wie Schostakowitsch’ erste Oper, Die Nase, so ist auch sein erstes Ballett, Das goldene Zeitalter, Musik der Zwanziger Jahre: sarkastisch, witzig, mit motorischem Elan, farbig instrumentiert, eine Art musikalische Grimasse. Schostakowitsch wählte vier Sätze des Balletts für eine Suite (16’) aus, deren anhaltende Popularität sich auch an der Anzahl der Bearbeitungen messen lässt – für Blechbläsersextett, Blasensemble, Bläserquintett, usw. Der dritte Satz, Polka, wird auch als selbständiges Stück angesetzt – eine ideale Zugabe.

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke