COVID-19 Update

Liebe Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona Virus Ausgangsbeschränkungen in Österreich erlassen worden sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Anliegen in schriftlicher Form an [email protected] zu schicken. Gerne können Sie natürlich auch weiterhin die diversen Kontakformulare auf unsere Website nutzen sowie Bestellungen in unserem Webshop tätigen. Wir bitten um Geduld, falls wir Ihre Anfragen und Bestellungen nicht im gewohnten Tempo bearbeiten können – aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist für Unternehmen in Österreich derzeit nur ein reduzierter Betrieb möglich. Wir möchten Ihnen aber versichern, dass sich die Universal Edition auch in Zeiten wie diesen um ihre Kunden kümmert. Beste Grüße, Ihr Team der Universal Edition.

Karol Szymanowski: 3. Symphonie

  • Das Lied von der Nacht (1914-1916)
  • in B-Dur
  • für Tenor, gemischten Chor ad lib. und Orchester
  • 4 4 5 4 - 6 4 4 1 - Schl, Klav, Hf(2), Cel, Org, Str
  • Dauer: 24’
  • Solisten:
    Tenor
  • Instrumentierungsdetails:
    kleine Flöte;1. Flöte;2. Flöte;3. Flöte;1. Oboe;2. Oboe;3. Oboe;Englischhorn;Klarinette in Es;1. Klarinette in B;2. Klarinette in B;3. Klarinette in B;Bassklarinette in B;1. Fagott;2. Fagott;3. Fagott;Kontrafagott;1. Horn in F;2. Horn in F;3. Horn in F;4. Horn in F;5. Horn in F;6. Horn in F;1. Trompete in B;2. Trompete in B;3. Trompete in B;4. Trompete in B;1. Posaune;2. Posaune;3. Posaune;4. Posaune;Tuba;Schlagzeug;Klavier;1. Harfe;2. Harfe;Celesta;Orgel;Violine I;Violine II;Viola;Violoncello;Kontrabass
  • Chor: SATB
  • Komponist: Karol Szymanowski
  • Klavierauszug: Arthur Willner
  • Textdichter: Mawlana Dschalal-ad-din Rumi
  • Übersetzer: Hans BethgeAnn CzerniawskaAdam Czerniawski

Werkeinführung

Man sollte das der 3. Symphonie zugrunde liegende Gedicht des persischen Poeten und Mystikers Jalal ad-Din ar-Rumi lesen, bevor man sich die Musik anhört. Szymanowski ist es auf bewundernswerter Weise gelungen, die geheimnisvolle, schwüle, exotische Atmosphäre des Gedichts in Töne umzusetzen. „Wahrheit füllt mit lichtem Flügel diese Nacht! Schlaf nicht, Gefährte“. Dem Tenor gesellt sich ein oft nur Vokalisen singender Chor zu; im Orchester spielt die Geige immer wieder eine führende Rolle.

Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
London (GB)
Datum:
26.11.1921
Orchester:
London SO
Dirigent:
Albert Coates

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke