COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Kurt Weill: Der neue Orpheus

  • Kantate (1925)
  • für Sopran, Solovioline und Orchester
  • nach dem Text der Kurt Weill Edition
  • 2 2 2 2 - 0 2 2 0 - Pk, Schl(2), Hf, Va(12), Vc(12), Kb(8)
  • Dauer: 18’
  • Solisten:
    Violine
    Sopran
  • Instrumentierungsdetails:
    1. Flöte (+1. Picc)
    2. Flöte (+2. Picc)
    1. Oboe
    2. Oboe
    1. Klarinette in B
    2. Klarinette in B
    1. Fagott
    2. Fagott
    1. Trompete in C
    2. Trompete in C
    1. Posaune
    2. Posaune
    Pauken
    Schlagzeug(2)
    Harfe
    Viola I(6)
    Viola II(6)
    Violoncello I(6)
    Violoncello II(6)
    Kontrabass(8)
  • Komponist: Kurt Weill
  • Herausgeber: Andreas Eichhorn
  • Textdichter: Ivan Goll
  • Widmung: für Lotte Leonard
  • Anmerkungen: nach dem Text der kritischen Partiturausgabe, Kurt Weill Edition, Ser. II, Vol. 2

Werkeinführung

Kurt Weills Kantate Der Neue Orpheus (1927) ist ein expressionistisches, frei tonales Werk, in dem die sehr unterschiedlichen Stilelemente von Arie und Chanson vermischt werden (Text: Ivan Goll). Es enthält gleichzeitig parodistische Anklänge an populäre und traditionelle Themen, zum Beispiel impressionistische Züge zu Beginn des Gesangsparts, dann auch wieder deftig-herbe, ans grotesk-kabarettistische reichende. Auch auf die Musik Gustav Mahlers wird sowohl in der Musik wie auch im Text selbst angespielt. Erzählt wird die traurige Geschichte des Sängers, der sich in die grauen Mauern moderner Städte aufmacht, um Eurydike, und mit ihr die ganze Menschheit, zu erlösen. Sieben Variationen schildern das verzerrte Musikleben- und erleben, Eurydike ist eine Prostituierte, Erlösung nicht möglich. Orpheus erschießt sich.


Hörbeispiele

Die gesamte Ansichtspartitur (PDF-Vorschau)

Uraufführung

Ort:
Berlin (DE)
Datum:
02.03.1927
Dirigent:
Erich Kleiber
Hauptsolisten:
Rudolf Deman, vln

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke