COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Mauricio Kagel: MM 51

  • Ein Stück Filmmusik (1976)
  • für Klavier (und Metronom)
  • Dauer: 5’
  • Instrumentierungsdetails:
    Klavier
  • Komponist: Mauricio Kagel

Werkeinführung

Ähnlich wie in Arnold Schönbergs Begleitmusik zu einer Lichtspielszene ist das Thema meines Klavierstückes die Drohung unausgesprochener Gefahren und Ängste. Aber im Gegensatz zum Orchesterwerk von Schönberg, das eigenständig in einer expressionistischen Musiksprache geschrieben wurde, sind hier nur schablonenhafte Muster jener kommerziellen Musik verwendet, die wir aus unzähligen Produktionen der Filmindustrie kennen. Die Verknüpfung dieser Musik mit der Erinnerung an typische Situationen des Schauderns in Kriminalfilmen ermöglicht beim Hörer die Heraufbeschwörung fragmentarischer Szenen: Das Ergebnis ist die Vorstellung privater Horrorphantasien.

Es sei noch auf ein mit Tempo 51 schlagendes Metronom hingewiesen. Das gleichmäßige Ticken erhöht jene rhythmische Spannung, die für die musikalische Atmosphäre des Stückes unerlässlich ist. Aber zugleich löst das unerbittliche Objekt, wenn es manchmal fast selbständig, geisterhaft in Schräglage geht, beim Pianisten unerwartete, schurkenhafte Affekte aus.

Mauricio Kagel

Hörbeispiele

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke