#ListingBoxNoPicture#
Nils Hansen
Start zu den Planeten
EUR  14,95
 
Kontakt
Kontakt - Universal Edition
Haben Sie
noch Fragen?
zum Kontakt
Sicherheit
Zahlungsmöglichkeiten
 

Nils Hansen: Start zu den Planeten für variable Besetzung (Streicher, Schlagzeug, Trompete, Posaune, E-Gitarre, elektronische Orgel)

Musikalische Szenen zu einer Weltraumfahrt - Schuloper
Sample Cover
  • Komponist: Hansen Nils
  • für variable Besetzung (Streicher, Schlagzeug, Trompete, Posaune, E-Gitarre, elektronische Orgel)
  • Ausgabeart: Partitur
  • Reihe: Rote Reihe
  • UE20067
  • ISBN: 978-3-7024-5709-9
  • ISMN: 979-0-008-03892-1
  • 22,0 x 22,0 cm
EUR  14,95

Zahlen Sie mit Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung

 
 
 

Nils Hansen bietet mit dieser Weltraumoper einen echten Lückenfüller für die eher spärliche Literatur der Schuloper für höhere Schulstufen. Für Schulmusiker, Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren

 
 

Musterseite(n)

Beschreibung Partitur

"Start zu den Planeten" ist vom gleichen Autor wie die bereits bestens eingeführte "Kreativität im Musikunterricht" (RR 66). Nils Hansen bietet mit dieser Weltraumoper einen echten Lückenfüller für die eher spärliche Literatur der Schuloper für höhere Schulstufen. Das Werk besteht teilweise aus fixiertem Notenangebot, daneben gibt es aber reichlich Raum für Eigeninitiative und Gruppenimprovisation. Neben dem herkömmlichen Instrumentarium können Selbstbauinstrumente in zahlreichen Varianten herangezogen werden. Hansen hat das Werk mit Schülern verschiedener Altersstufen erarbeitet. Es ist so eingerichtet, dass die einzelnen Szenen mit einem geschickten Probenplan unabhängig voneinander - auch im Klassenverband - erarbeitet werden können. Erläuterungen, Anregungen, Kostümentwürfe, etc. sind dieser Ausgabe in reichlichem Maß beigegeben.
Interessenten: Schulmusiker, Kinder im Alter von 9 bis 14 Jahren
 
Empfehlungen
 
Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Regelmäßige Informationen über neue Notenausgaben mit Gratis-Downloads, aktuellen Gewinnspielen und exklusiven Vorabeinblicken.

 

UE Newsletter