COVID-19 Update

Liebe Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona Virus Ausgangsbeschränkungen in Österreich erlassen worden sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Anliegen in schriftlicher Form an [email protected] zu schicken. Gerne können Sie natürlich auch weiterhin die diversen Kontakformulare auf unsere Website nutzen sowie Bestellungen in unserem Webshop tätigen. Wir bitten um Geduld, falls wir Ihre Anfragen und Bestellungen nicht im gewohnten Tempo bearbeiten können – aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist für Unternehmen in Österreich derzeit nur ein reduzierter Betrieb möglich. Wir möchten Ihnen aber versichern, dass sich die Universal Edition auch in Zeiten wie diesen um ihre Kunden kümmert. Beste Grüße, Ihr Team der Universal Edition.

Wolfgang Rihm: Dämmerung

  • Aufzeichnung (1985)
  • für großes Orchester
  • 5 3 5 3 - 4 4 4 1 - Schl(6), Str(16 14 12 10 7)
  • Dauer: 5’
  • Instrumentierungsdetails:
    1. kleine Flöte
    2. kleine Flöte
    1. Flöte
    2. Flöte
    3. Flöte
    1. Oboe
    2. Oboe
    3. Oboe
    kleine Klarinette in Es
    1. Klarinette in A
    2. Klarinette in A
    3. Klarinette in A
    Bassklarinette in B
    1. Fagott
    2. Fagott
    Kontrafagott
    1. Horn in F
    2. Horn in F
    3. Horn in F
    4. Horn in F
    1. Trompete
    2. Trompete
    3. Trompete
    4. Trompete
    1. Posaune
    2. Posaune
    3. Posaune
    4. Posaune
    Basstuba
    1. Schlagzeug
    2. Schlagzeug
    3. Schlagzeug
    4. Schlagzeug
    5. Schlagzeug
    6. Schlagzeug
    Violine I
    Violine II
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Wolfgang Rihm

Werkeinführung

Dieses mysteriöse Stück könnte etwa die zweite Hälfte eines Konzertes einführen: die große Besetzung setzt entsprechende Kompositionen mit längerer Dauer voraus. Die fünf Minuten von Dämmerung sind mit Musik, mit Geschehen vollgepackt; die unterschiedlichsten Stimmungen folgen aufeinander: Rihm-typisches gewaltiges Drama (oder dramatische Gewalt)und zarte Empfindung.

Hörbeispiele

Uraufführung

Ort:
Venedig (IT)
Datum:
29.09.1985
Orchester:
NDR SO
Dirigent:
Hans Zender

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke