COVID-19 Update

Trotz der durch das Corona-Virus verursachten Probleme stehen Ihnen unser Webshop und die Kontaktformulare unserer Website voll zur Verfügung. Sie können Ihre Anfragen auch gerne an customer-relations@universaledition.com richten. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Anfragen wegen der bestehenden Beschränkungen länger dauern sollte. Ihr Team der Universal Edition

Luciano Berio: Cries of London

  • für 8 Stimmen
  • Dauer: 12’
  • Chor: 2S, 2A, 2T, 2B
  • Komponist: Luciano Berio
  • Textdichter: Luciano Berio

Werkeinführung

Ursprünglich für die sechs Mitglieder der King’s Singers geschrieben, wurde Cries of London für acht Stimmen (2S 2A 2T 2B) bearbeitet und um drei Teile ergänzt. Der Text ist aus Wendungen der Straßenhändler des alten London zusammengestellt worden, die Musik ist aber in keiner Weise eine Stilisierung volksliedähnlicher Melodien. Sie ist eher wie das Echo der Stimmen von Straßenhändlern, aufgesaugt von den Mauern alter Häuser und aufgeschnappt vom Komponisten. Das Werk bedarf vibratoloser, „instrumentaler“ Stimmen, die teils abstrakte polyphone Vokalmusik, teils melodiereiche, humorvolle, höchst virtuose Partien zu singen haben.

Hörbeispiele

Uraufführung

Ort:
La Rochelle (FR)
Datum:
30.11.1976

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke