COVID-19 Update

Liebe Kundinnen und Kunden, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona Virus Ausgangsbeschränkungen in Österreich erlassen worden sind. Aus diesem Grund bitten wir Sie, Ihre Anliegen in schriftlicher Form an [email protected] zu schicken. Gerne können Sie natürlich auch weiterhin die diversen Kontakformulare auf unsere Website nutzen sowie Bestellungen in unserem Webshop tätigen. Wir bitten um Geduld, falls wir Ihre Anfragen und Bestellungen nicht im gewohnten Tempo bearbeiten können – aufgrund gesetzlicher Vorschriften ist für Unternehmen in Österreich derzeit nur ein reduzierter Betrieb möglich. Wir möchten Ihnen aber versichern, dass sich die Universal Edition auch in Zeiten wie diesen um ihre Kunden kümmert. Beste Grüße, Ihr Team der Universal Edition.

Anton Webern: 4 Stücke op. 7

(Bearbeiter: Richard Dünser)

  • für Violine und Ensemble
  • 1 1 1 1 - 1 0 0 0 - Schl, Hf, Vl, Vl, Va, Vc, Kb
  • Dauer: 5’
  • Solisten:
    Solovioline
  • Instrumentierungsdetails:
    Flöte
    Oboe
    Klarinette in B
    Fagott
    Horn in F
    Schlagzeug
    Harfe
    1. Violine
    2. Violine
    Viola
    Violoncello
    Kontrabass
  • Komponist: Anton Webern
  • Bearbeiter: Richard Dünser

Werkeinführung

Webern komponierte die Vier Stücke im Jahr 1910, eine endgültige Revision erfolgte 1914. Stilistisch sind sie Aphorismen, die extrem verdichtet sind, konzentriert in Substanz und Form. Die Stücke umfassen lediglich 9, 24, 14 und 15 Takte.

In meiner Bearbeitung habe ich versucht, diese geballte Mikroenergie durch instrumentale Farben zu bündeln, Kontraste und Strukturen hervorzuheben und der Solo-Violine, die in ihrer Virtuosität und Expressivität unverändert den Webernschen Originaltext wiedergibt und verschiedenste Arten des Geigenklanges auslotet, eine differenzierte Klangwelt gegenüber zu stellen.

Richard Dünser

Uraufführung

Ort:
Montreal (CA)
Datum:
17.04.2016
Orchester:
Nouvel Ensemble Modern
Dirigent:
Lorraine Vaillancourt

Zuletzt angesehene Werke

Keine zuvor angesehenen Werke